Institutionen

CsTXcYcUkAEea2p.jpg

smallrect  Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

Tel.:+49-(0)30-90298-1455, Fax: 90298-1453
www.kunstraumkreuzberg.de, bethanien@kunstraumkreuzberg.de
Öffnungszeiten: täglich 11-20 Uhr
Leitung: Stéphane Bauer

Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien zeigt Gruppen- und Themenausstellungen zu sozialen und kulturellen Gegenwartsprozessen in Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Künsten. Zentrale Aspekte sind hierbei die Kontextualisierung der Projekte und die Berücksichtigung von Diversität, Internationalität und lokalen Bezügen.
Mit 450 qm Ausstellungsfläche und über 200 lfdm Hängefläche erfüllen die Räume die Anforderungen für mittelgroße Schauen. Im Jahr werden ca. sechs Ausstellungsprojekte z.T. gemeinsam mit kooperierenden Institutionen, Kuratoren oder Künstlergruppen realisiert. Die Ausstellungen werden von Führungen, Filmen, Diskussionen und Künstlergesprächen begleitet. Integraler Bestandteil der Vermittlungsarbeit des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien sind Projekte der kulturellen Bildung.


smallrect  Druckwerkstatt des bbk berlin

Tel.: +49-(0)30-614015-70, Fax: 614015-74
www.bbk-kulturwerk.de, druckwerkstatt@bbk-kulturwerk.de
Öffnungszeiten: Montag 13-21 Uhr, Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr
Leitung: Mathias Mrowka

Die Druckwerkstatt im Kulturwerk des bbk berlin entstand 1955 und wurde ab 1973 in Bethanien mit öffentlichen Mitteln ausgebaut und für alle Künstler geöffnet. Sie ist die umfangreichste nichtkommerzielle künstlerische Druckwerkstatt weltweit.
Es können alle bekannten drucktechnische Verfahren im Siebdruck, Offset, Radierung, Holzschnitt, Lithografie und Foto sowie Kombinationen, außerdem Papierherstellung, Buchbindung, Katalogdruck, Buchdruck, Video und digitale Techniken genutzt werden. Eine Preisliste für Material und zusätzliche Leistungen ist auf Nachfrage in den Abteilungen erhältlich.


smallrect  Medienwerkstatt des bbk berlin

Tel.: +49-(0)30-55 14 72 94, Fax: +49-(0)30-61 40 15-7
https://medienwerkstatt-berlin.jimdo.com, medienwerkstatt@bbk-kulturwerk.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-17 Uhr und nach Vereinbarung
Leitung: Lioba von den Driesch

Die 2009 mit öffentlichen Mitteln eingerichtete Medienwerkstatt bietet In-frastruktur und Sachkenntnis für Bildende Künstler und Künstlerinnen in der Verwirklichung medialer künstlerischer Arbeiten. Auch die Medienwerkstatt kann von jeder Künstlerin – jedem Künstler genutzt werden. Fünf unterschiedlich ausgestattete digitale Arbeitsplätze (Mac) und eine Greenbox stehen für Audio- und Videoaufnahmen sowie für Postproduktion zur Verfügung. Auch analoge Techniken sind einbezogen. 2D- und 3D Animationen wie auch interaktive Multimediaprojekte können in der Werkstatt realisiert werden. Es gelten gestaffelte Tages-, Wochen- und Projektpreise. Preisliste in der Werkstatt oder auf www.medienwerkstatt-berlin.de.


smallrectMusikschule Friedrichshain-Kreuzberg

Tel.:+49-(0)30-90298-1431, Fax.: 90298-1435
www.ms-fk.de, musikschule@ba-fk.verwalt-berlin.de
Sprechzeiten: Dienstag 10-12 Uhr, Donnerstag 14-18 Uhr
Leitung: Ina Finger

Die Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg ist eine der größten kommunalen Musikschulen Berlins. Das Unterrichtsangebot reicht vom ersten musikalischen Kontakt in Eltern-Kind-Gruppen oder Schnupperkursen bis zur gezielten Vorbereitung auf ein Musikstudium. Unterricht wird in fast allen Instrumentengattungen angeboten, sowohl in klassischen, als auch im Bereich Jazz-Rock-Pop und außereuropäische Musik. Neben dem Einzel- oder Gruppenunterricht kann in Ergänzungskursen z.B. in Theorie und Gehörbildung musiktheoretisches Wissen erworben und vertieft werden. In verschiedenen Ensembles besteht die Möglichkeit, gemeinsam zu musizieren, u.a. in Kammerorchestern, Big Bands, diversen Chören, Ensembles für alte Musik, Ensembles für Neue Musik und Tanz u.v.m.. Mit den vielfältigen Veranstaltungen aller Größenordnungen, von Klein- (Schülervorspiele) bis Großveranstaltungen präsentiert die Musikschule das hohe Niveau ihrer musikalischen Ausbildung und bereichert das musikkulturelle Leben des Bezirkes.


smallrect  Internationales Theaterinstitut – Zentrum BR Deutschland (ITI)/ Theater der Welt

T: +49 (0)30 61107650, F: +49 (0)30 7911874
www.iti-germany.de, info@iti-germany.de
www.facebook.com/iti.germany
Ansprechperson: Dr. Thomas Engel

Das Internationale Theaterinstitut – Zentrum Deutschland fördert den weltweiten Austausch von Tanz und Theater. Als Teil des weltweiten ITI setzt es sich für die UNESCO-Ziele der Völkerverständigung sowie für den Schutz und die Entwicklung der kulturellen Vielfalt ein. Vielfältige Informations- und Beratungsangebote für Künstler*innen, Publikationen, nationale und internationale Konferenzen und Projekte bilden das Arbeitsspektrum. Alle drei Jahre veranstaltet das ITI das internationale Festival THEATER DER WELT an unterschiedlichen Städten in Deutschland.

Archiv und Praxis: Mediathek für Tanz und Theater und Studio2
Tel.: +49-(0)30-61 10 76 525
www.mimecentrum.iti-germany.de
www.facebook.com/studio2andmedialibrary/

Mediathek für Tanz und Theater
Kontakt Medienrecherche und -sichtung: Nelly Haag und Christine Henniger
mediathek@iti-germany.de
Katalog: archiv.mimecentrum.de
Öffnungszeiten Mediathek: Mo-Fr 10-17 Uhr

STUDIO 2
Kontakt Proberaumanfragen: Lene Gaiser
studio2@iti-germany.de

Mit derzeit ca. 12.000 Videos und ergänzenden Materialien ist die Mediathek für Tanz und Theater eines der umfangreichsten öffentlich zugänglichen audiovisuellen Dokumentationszentren der darstellenden Kunst in Deutschland. Sie dokumentiert, archiviert und vermittelt Entwicklungen im zeitgenössischen Tanz, im Theater und performativen Aufführungsformaten. In enger Verbindung von praktischer audiovisueller Dokumentation und theoretischer Begleitung und Befragung der Bewahrung künstlerischer Prozesse wirkt die Mediathek gemeinsam mit dem STUDIO2 als Diskursraum, Begegnungsort und Labor des Arbeitsbereichs Archiv und Praxis am Internationalen Theaterinstitut Deutschland (ITI).

Das STUDIO2 ist der 160 Quadratmeter große Proben- und Workshopbereich für die darstellenden Künste des ITI – gelegen im Berliner Kunstquartier Bethanien. Das Studio bietet insbesondere aufstrebenden Künstler: innen die Möglichkeit, sich in Proben, Workshops und Arbeitsdemonstrationen auszuprobieren und zu recherchieren. Neben stundenweiser Nutzung ist für längere Recherchephasen auch eine Nutzung über mehrere Tage möglich. In Kooperation mit internationalen Partner:innen werden künstlerische Projekte und Vermittlungsformate entwickelt.


smallrect  Café/Restaurant „3Schwestern“

Tel.: +49-(0)30-6003 1860 13
www.3schwestern-berlin.de, boehl@3schwestern-berlin.de
Öffnungszeiten: täglich ab 11 Uhr
Betreiber: Michael Böhl und Wolfgang Sinhart

Im ehemaligen Speisesaal der Schwestern des Bethanien mit Gartenlokal im Innenhof und dem „Eiscafé kleine Schwester“ am Eingang übernimmt seit Ende Mai 2010 das Café-Restaurant „3Schwestern“ die Rundumversorgung mit Speisen und Getränken. Immer wieder gibt es auch Konzerte, Live Acts und Abendveranstaltungen.


smallrect  Die historische Theodor-Fontane-Apotheke
Tel.:+49-(0)30-90298-1463
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr. Führungen auf Anfrage
Leitung: N.N. Eine Einrichtung des Friedrichshain-Kreuzberg Museums.

Die Krankenhaus-Apotheke, in der Theodor Fontane 1848 und 1849 als Apotheker arbeitete und Schwestern zu Apothekerinnen ausbildete, ist noch in ihrer originalen Ausstattung erhalten. Einige Gefäße wurden aus zeitgenössischen Beständen ergänzt.


smallrect  Performing Arts im Bethanien

17 Künstlergruppen, Institutionen, Produktionsbüros und Verbände aus den Bereichen Tanz, Theater und Performance haben zum Sommer 2011 ihre neuen Räume im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz in Berlin Kreuzberg bezogen.
Damit konzentrieren sich hier auch eine Reihe neuer Angebote: Produktions-, Organisations- und Beratungstätigkeiten für Künstler und Veranstalter; Probenmöglichkeiten und Trainingsangebote; Showings, Lecture Demonstrations, Workshops, Symposien und Konferenzen; unterschiedliche Informations-, Begegnungs- und Kommunikationsformate sowie eine öffentliche Mediathek für Tanz und Theater.


smallrect  Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.

T: +49 (0)30. 20 21 59 99-0
www.freie-theater.de, post@freie-theater.de
Vorstand: Janina Benduski, Anne-Cathrin Lessel, Tom Wolter
Geschäftsführer: Stephan Behrmann

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste vertritt die Interessen der Tanz- und Theaterschaffenden sowie der Spielstätten der professionellen freien darstellenden Künste aller Genres auf Bundesebene. Ihm gehören über die Landesverbände rund 1.000 Gruppen und Theater an. Der Bundesverband informiert und berät die deutsche Kulturpolitik auf Bundesebene sowie seine Mitglieder zur Entwicklung und zu den Rahmenbedingungen für die Arbeit Freien Theaters.


smallrect  Grenzbereiche-theater

T.+49/30 68073023
www.grenzbereiche-theater.de, vogt@grenzbereiche-theater.de

Christine Vogt ist Regisseurin für Integratives Theater/Kulturwissenschaftlerin M.A. und Lehrbeauftragte an der FH Potsdam. Sie arbeitet in Theaterensembles für Menschen mit Behinderungen oder Demenzerkrankung.


smallrect  Dachverband Tanz Deutschland

T: +49 (0)30 6110765 -13 / -17
www.dachverband-tanz.de, info@dachverband-tanz.de
Ansprechpartner: Christina Menne, Michael Freundt

Der Dachverband Tanz Deutschland ist die kulturpolitische Vertretung des Tanzes in Deutschland. Er vertritt die Verbände, führende Institutionen und herausragende Einzelpersönlichkeiten des künstlerischen Tanzes.


smallrectGesellschaft für Tanzforschung (gtf)

T: +49(0)30 37443392
www.gtf-tanzforschung.de,  info@gtf-tanzforschung.de

Die Gesellschaft für Tanzforschung (gtf) regt zu Forschungsaktivitäten im Bereich des Tanzes an und unterstützt die Kommunikation darüber. Die gtf versteht sich als Ort tanzwissenschaftlicher Erkenntnisse und tänzerischer Praxis auf künstlerischen, pädagogischen und therapeutischen Gebieten.


smallrect  DepArtment

T: +49 (0)30 40505985, F: +49 (0)30 40505986
www.dep-art-ment.com, info@dep-art-ment.com
Ansprechpartner: Harriet Lesch, Katharina von Wilcke

DepArtment ist ein Kulturmanagement-Büro für Performing Arts, das von Katharina von Wilcke und Harriet Lesch betrieben wird. Seit 1995 ist DepArtment für künstlerische Einzelprojekte, Veranstaltungsreihen und Festivals in den Bereichen Programmgestaltung, Produktionsdramaturgie, Geschäftsführung, Organisations- und Projektleitung sowie Kommunikation tätig.


smallrect  Dramaturgische gesellschaft e.V. (dg)

T: +49 (0)30 77908934
www.dramaturgische-gesellschaft.de, post@dramaturgische-gesellschaft.de
Ansprechperson: Jana Thiele

Die Dramaturgische Gesellschaft ist ein Netzwerk für Theatermacher sowie Experten anderer Künste, der Wissenschaft und der Politik. Ziel ihrer Arbeit ist es, den Austausch von Erkenntnissen und Positionen angesichts aktueller
künstlerischer und gesellschaftspolitischer Fragen zu fördern.


smallrect  ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

T: +49 (0) 30 39202140, F: +49 (0)30 69088571
www.ehrlichearbeit.de, post@ehrlichearbeit.de

ehrliche arbeit – freies Kulturbüro ist ein Produktionsbüro für die freien darstellenden Künste. Wir sind seit 2006 Plattform und Infrastruktur für freie Projekte. Wir verbinden Konzept- und Projektentwicklung mit Projektleitung und Produktionsleitung, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kuration sowie Redaktion, Textarbeit und Übersetzungen.

Wir geben Seminare und halten Workshops und Vorträge, beraten strategisch und konzeptionell. Wir arbeiten in Berlin und international mit EinzelkünstlerInnen, temporären Projektgruppen, festen Ensembles, Kollektiven, Institutionen, Festivals und Programmreihen.

Wir sind ein Kollektiv – ohne Hierarchien, ohne Gehaltsstufen.

ehrliche arbeit – freies Kulturbüro sind: Anka Belz, Janina Benduski, Anna Mareike Holtz, Nina Klöckner, Sandra Klöss, Torsten Klöss, Andrea Oberfeld, Elena Polzer, Ilka Rümke, Anna Wille
Juniorpartnerin: Theresa Pommerenke


smallrect  Grotest Maru

T: +49 (0)179 2058948
www.grotest-maru.de, grotestmaru@grotest-maru.de
Ansprechperson: Ursula Maria Berzborn

Grotest Maru kreiert Theater im öffentlichen Raum und bezieht sich dabei sowohl auf Bilder-, Objekt- und Körpertheater, als auch auf Installationskunst und Land Art. Die Gruppe wurde 1996 in Berlin gegründet und tourt international mit ihren Produktionen und ortsspezifischen Projekten.


smallrect  KOSTÜMKOLLEKTIV e.V.

Tel.: +49-(0)30-61 67 10 57
www.kostuemkollektiv.de, kontakt@kostuemkollektiv.de
Öffnungszeiten des Fundus: Mo.+ Fr. 14-18, Di + Do. 10-14, Fr. 14-18 Uhr, u.n.V.
Fundusverwaltung: Muriel Nestler u.a.

Vereinsvorstand: Regina Gyr, Ute Lindenbeck, Magnus Werner
Das Kostümkollektiv findet: Kostümbild muss viel mehr als bisher als einflussreiches Fach der darstellenden und der inszenierenden Künste anerkannt werden. Daher organisieren und fördern wir Veranstaltungen und Projekte, welche dieses Ziel verfoglen und bieten den Fundus der freien Szene aks Infrastruktur für bessere Arbeitsbedingungen der Kostümbildenden in freien Projekten Berlins.


smallrect  LAFT Berlin – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V.

Tel: +49-(0)30-33 84 54 52
www.laft-berlin.de, info@laft-berlin.de

Der LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. vertritt die Interessen seiner ca. 350 Mitglieder, darunter die wesentlichen Spielstätten, Gruppen und Einzelkünstler*innen Berlins, gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er unterstützt seine Mitglieder durch Netzwerkarbeit, Beratung, Koordination und Dienstleistungen.

Der LAFT Berlin wurde im April 2007 als gemeinnützig eingetragener Verein gegründet. Er wird durch die ehrenamtliche Arbeit des Vorstands und der engagierten Mitglieder*innen getragen und finanziert sich durch die Mitgliedsbeiträge. Die Mitgliedervollversammlung wählt jedes Jahr den Vorstand, der den Verband nach innen und außen vertritt.


smallrect  NORDWIND

Tel.: +49-(0)30-54 59 22 20
www.nordwind-festival.de, r.ciontos@nordwind-festival.de
Ansprechperson: Ricarda Ciontos

NORDWIND ist Plattform und Festival für darstellende Kunst & Musik aus den nordischen und baltischen Ländern. NORDWIND präsentiert seit 2006 einige der herausragendsten Vertreter der nordischen Kunstszene. NORDWIND befördert den Austausch zwischen nordischen und deutschen Kunstschaffenden.


smallrect  Seidenspur e.V.
T: +49 (0) 30 68073023
www.seidenspur.de, post@seidenspur.de
Ansprechperson: Christine Vogt

Seidenspur fördert den Interkulturellen Dialog durch grenzüberschreitende Kunstprojekte. Der Verein konzentriert sich auf ethnische Verschiedenheiten und unterschiedliche Seinsformen, wie z.B. Behinderungen oder Demenzerkrankungen. Er unterstützt Künstler, die in diesen Feldern tätig sind.


smallrect  Teatro Só

Tel.: +49-(0)151-15386239
www.teatro-so.com , info@teatro-so.com
Ansprechperson: Sérgio Fernandes

Teatro Só erzählt Geschichten ohne Worte, mit visueller Poesie. Es verfolgt einen multidisziplinären Ansatz, der Körper- und Bildertheater, Installationskunst, Zirkuskünste, Maskentechnik und Musik vereint.


smallrect TIÖR – Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e. V.

Tel.: +49-(0)179-2058948
info@theater-im-oeffentlichen-raum.de, www.theater-im-oeffentlichen-raum.de
Leitung: Clair Howells, Ansprechperson: Ursula Maria Berzborn

Der Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum vertritt bundesweit die Theaterschaffenden dieses Genres und fungiert als Sprachrohr und Ansprechpartner für Politik und Medien. Er setzt sich für die Förderung und Weiterentwicklung des Theaters im Öffentlichen Raum als Bestandteil der zeitgenössischen darstellenden Kunst ein und arbeitet eng zusammen mit dem BUFT e.V. und dem MIME CENTRUM als Dokumentationsort.


smallrect  She She Pop
T: +49 (0)30 97005268
www.sheshepop.de, buero@sheshepop.de
Ansprechpartner: Elke Weber, Elisabeth Lucassen

She She Pop ist ein Performance-Kollektiv mit sieben Mitgliedern in Berlin und Hamburg, das 1998 aus dem Studiengang der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen hervorgegangen ist. Ständige Mitglieder sind Sebastian Bark, Johanna Freiburg, Fanni Halmburger, Lisa Lucassen, Mieke Matzke, Ilia Papatheodorou und Berit Stumpf.


smallrect  Studio 142 – Hanna Hegenscheidt

Tel.: +49-(0)30-53 67 46 76
www.hannahegenscheidt.de, mail@hannahegenscheidt.de

Hanna Hegenscheidt ist Choreografin und Dozentin für Klein Technique™. Das studio 142 ist ein Proberaum für Tanz, Theater und Performance. Außerdem findet dort ein tägliches Training in der Körperarbeit Klein Technique™ statt.


smallrect  Tanzkongress / Dance Congress

T. +49 (0)30 40505989, F: +49 (0)30 40505986
www.tanzkongress.de, zentrale@tanzkongress.de
Leitung: Sabine Gehm & Katharina von Wilcke

Der Tanzkongress ist ein großes internationales Forum, in dem Tänzer, Choreografen, Pädagogen, Wissenschaftler und Produzenten aktuelle Entwicklungen des Bühnentanzes in Praxis und Theorie zeigen und reflektieren. Von der Kulturstiftung des Bundes initiiert, fand der erste Kongress 2006 in Berlin und der zweite 2009 in Hamburg statt. Ab 2013 wird der Tanzkongress alle drei Jahre an wechselnden Orten in Deutschland ausgerichtet.


 smallrect MOMENTUM

www.momentumworldwide.orginfo@momentumworldwide.org
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 13-19 Uhr und nach Vereinbarung.
Leitung: Rachel Rits-Volloch & Emilio Rapana

MOMENTUM ist eine Non-Profit-Plattform für zeitbasierte Kunst mit Sitz im Berliner Kunstquartier Bethanien und seit 2010 weltweit aktiv ist. Das Programm von MOMENTUM besteht aus lokalen und internationalen Ausstellungen, Künstler- und Kuratorenresidenzen, Initiativen für Videokunst in öffentlichen Räumen, einem Kunstvermittlungsprogramm und Archiv, sowie einer eigenen wachsenden Sammlung. Durch die Bereitstellung von Ausstellungen, Diskussionen, Forschung, Produktion, Sammlung und Austausch ist MOMENTUM eine Plattform, die den Begriff der zeitbasierten Kunst im Kontext der historischen und technologischen Entwicklung herausfordert. Visuelle Sprachen entwickeln sich gemeinsam mit den Technologien, die sie antreiben und es ist die Rolle der visuellen Künstler, die Grenzen dieser Sprachen zu erweitern. In einer Zeit in der historische Narrative rasant beschleunigt werden, bietet MOMENTUM ein Programm, das dem gerecht wird: Wir konzentrieren uns auf die wachsende Vielfalt und Relevanz von zeitbasierten künstlerischen Praktiken und erforschen, wie zeitbasierte Kunst die Digitalisierung unserer Gesellschaften und den daraus resultierenden kulturellen Wandel widerspiegeln. Als eine lokale und globale Plattform positioniert, dient MOMENTUM als Brücke, die professionelle Künstler miteinander verbindet, unabhängig von institutionellen und nationalen Grenzen. Mit seinem Modell internationaler Partnerschaften und Kooperationen unterstützt MOMENTUM Künstler indem sie Arbeiten Berliner und internationaler Künstler zeigt, die sonst hier nicht zu sehen wären. Die konzeptuellen Grundpfeiler von MOMENTUM sind: Kooperation, Austausch, Bildung, Innovation und Inspiration. MOMENTUM ist stets auf der Suche nach innovativen Antworten auf die Frage “Was ist zeitbasierte Kunst?”.


smallrectSPRACHSPIEL

www.sprachspiel.org , griesel@sprachspiel.org

SPRACHSPIEL ist seit 2005 spezialisiert auf Übertitelungen von Theaterstücken, Dolmetschen und experimentelle Formen der Translation.

Dr. Yvonne Griesel ist ausgebildete Dolmetscherin und Dramen-Übersetzerin und war lange in der Übersetzerausbildung an der Humboldt-Universität Berlin tätig. Sie widmete sich in mehreren Büchern dem Thema der Translation im Theater, bevor sie sich ganz auf ihre künstlerische Arbeit konzentrierte und für namhafte Theater und Festivals seit Jahren tätig ist, wie die Ruhrtriennale, die Münchner Kammerspiele, Volksbühne Berlin, Theater der Welt und andere.